Logo der Schule am Gutspark
Foto der Schule am Gutspark

Schule am Gutspark

Aktuelle Aktionen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

unten die aktuellen Anweisungen des Kultusministeriums.

Bitte melden Sie Ihr Kind bis zum 22.01.2021 verbindlich mit dem angehängten Schreiben vom Präsenzunterricht ab. Es gibt danach nicht die Möglichkeit für Ihr Kind vor dem 14.02.2021 in die Schule zurückzukehren. Eine Notbetreuung steht ihrem Kind dann nicht mehr zu. Für alle die am Präsenzunterricht Klasse 1-4 teilnehmen steht eine Notbetreuung nach den bestehenden Kriterien weiter zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Janin Uken Konrektorin



Abmeldung von der Präsenzpflicht (zum Ausdrucken)


Amazon Smile

Wir wollen keine Werbung für den Online-Versandhandel machen, wissen aber, dass viele von Ihnen diesen (besonders im Moment) nutzen.

Nun können Sie ganz nebenbei unseren Förderverein unterstützen, ohne dass Ihnen Mehrkosten entstehen. (Vielen Dank an Herrn Kahlmann für die Einrichtung dieser Möglichkeit)

https://smile.amazon.de/ch/51-200-26288

Nutzen Se den Link, oder geben Sie im Browser einfach smile.amazon.de ein und wählen Sie

"Foerderverein der Schule Am Gutspark" als Wohltätigkeitorganisation aus. (Oder ändern, wenn Sie schon eine Organisation unterstützen) Das geht auch in der Amazon Shopping App

Amazon gibt 0,5% Ihrer AmazonSmile Einkaufssumme  an die von Ihnen gewählte Organisation weiter.

Wir freuen uns sehr über Ihre Unterstützung!

Neue Info aus dem Kulusministerium!

Niedersachsen lässt nicht alle Schüler bis zu den Zeugnissen zu Hause.

Grundschulen: 

  11.01.-15.01.2021 Szenario C (Distanzlernen mit Notbetreuung)

 18.01.-29.01.2021 Szenario B (Wechselmodell mit Notbetreuung)

Hauptschulen:

11.01.-29.01.2021 Szenario C (Distanzlernen) (Notbetreuung für Kl. 5 und 6)

                              Abschlussklassen Szenario A  (alle anwesend)

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über Iserv! Aufgaben sind Pflicht!


Weihnachtsgrüße für das Seniorenheim

Das Haus am Vöppstädter Tor Carolinenhof schreibt auf seiner Facebook-Seite:

"Ein herzliches Dankeschön an die Grundschule Salzgitter-Flachstöckheim...
denn die Grundschulkinder erstellten schöne Weihnachtspost für unsere
Bewohner"
Uns wurde berichtet, dass sich einige Bewohner so sehr gefreut haben, dass Sie Tränen in den Augen hatten.
Freude schenken macht viel Spaß!
Richtigstellen müssen wir aber, dass nicht nur Grundschüler an der Gestaltung der Karten
beteiligt waren, sondern auch Hauptschüler.
Schließlich sind wir eine Grund- und Hauptschule.

In diesem Jahr darf es etwas mehr sein

Glitzer, funkelnde Lichter, weihnachtliche Klänge, Sterne, Kugeln und Herzen stimmen uns auf Weihnachten ein und lassen ein bisschen das Drumherum vergessen. Dafür ein dickes DANKESCHÖN an den Förderverein, ohne den das alles nicht zu verwirklichen gewesen wäre.

Trotz Mund-Nasen-Schutz und Abstand kommen wir uns (innerlich) wieder ein Stückchen näher und genießen den Advent in unserem kleinen Weihnachts-Zauberwald.

In jeder ersten großen Pause gibt es eine Überraschung - ein lebendiger Adventskalender.

Bildergalerie ...

Bundesweiter Vorlesetag im November

Natürlich waren wir auch in diesem Jahr wieder dabei!

Jedes Jahr zum Bundesweiten Vorlesetag führt das Institut für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen gemeinsam mit DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung eine Studie zu wechselnden Themen rund um das Vorlesen in Deutschland durch. 

Unsere Vorlesestudien zeigen: Vorlesen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern!

Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, 

  • verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung,
  • haben im Schnitt bessere Noten und
  • später mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten.

In etwa jeder dritten Familie in Deutschland bekommen Kinder von ihren Eltern zu selten oder nie vorgelesen. 
Deswegen gibt es den Bundesweiten Vorlesetag, der mit Ihrer Hilfe auf die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam machen möchte.   

Diesmal konnten wir die Kinder leider nicht wählen lassen, welche Geschichte sie sich vorlesen lassen wollten, denn wir dürfen die Gruppen nicht mischen.

So hat jeder Klassenlehrer/jede Klassenlehrerin selbst eine Geschichte ausgesucht und seinen/ihren Klassenhälften vorgelesen. Danach waren die Kinder selbst aktiv und kreativ.

Lassen Sie sich doch einmal die gehörte Geschichte von Ihrem Kind erzählen!

Bildergalerie ...